Fundsachen

Bei unserer Tour sind ein paar Gegenstände liegen geblieben. Die Besitzer können sich bei Anja Leitschuh  (a.leitschuh@vcc-pirk.de) melden.

Tracks aktualisiert

Die Tracks der Strecken wurden nun alle aktualisiert. Neben der Möglichkeit die einzelnen Touren auf den eingebetteten Komoot-Karten anzusehen, kann nun auch eine GPX-Datei direkt heruntergeladen werden. Die Dateien stehen auf der jeweiligen Strecken-Seite bereit.

Aufgrund von Baustellen gibt es Änderungen bei den Strecken Marathon, 156 km und 125 km. Die Länge der Strecken werden dadurch um einige Kilometer kürzer, auch die Höhenmeter werden um gut 100 reduziert.

Anmeldefrist für Gruppen endet am Freitag

Am Freitag, den 29.07., um 24 Uhr wird die Anmeldemaske für Gruppen geschlossen. Bis dahin ist es noch relativ einfach möglich eine Gruppe geschlossen für einen Startblock anzumelden. Auch der Gruppenrabatt kann bis dahin in Anspruch genommen werden. Einzelmeldungen sind dann, je nach Verfügbarkeit der Startplätze, noch bis zum 03.08. möglich.

Aktuell sind gut 2/3 aller Startplätze vergeben. Bei den Strecken ab 80 km liegt die Quote bei etwa 3/4. Somit sind nur noch wenige Dutzend Startplätze pro Strecke verfügbar. Wer an der Tour 2021 teilnehmen möchte, sollte nicht mehr lange mit einer Anmeldung zögern.

Corona-Ampel

Wir gehen davon aus, dass die Veranstaltung wie geplant durchgeführt werden kann. Wir beobachten die aktuell wieder steigenden Inzidenzwerte genau, sehen aber aufgrund unseres Hygienekonzeptes dadurch keine Gefährdung aller Beteiligten. Falls in einzelnen Landkreisen die 7-Tage-Inzidenz wieder den Wert von 50 überschreiten sollte, besteht für die Teilnehmer, die diesen Landkreis auf ihrer Strecke durchfahren, die Verpflichtung am Start einen negativen Corona-Test vorzulegen.

Um Euch einen Überblick über die aktuelle Lage zu geben, haben wir auf unserer Willkommens-Seite eine farbige Corona-Ampel dargestellt.

Anmeldung gut gestartet

Die Online-Anmeldung ist gut an den Start gegangen. Unsere Sorge, der Server würde dem Ansturm nicht standhalten, war unbegründet. Obwohl, schwindelig konnte einem in der ersten Stunde schon werden, als in jeder Minute gleich mehrere Anmeldungen einliefen.

Viele Teilnehmer, die mit einer Gruppe anreisen werden, nutzten das Formular zur Gruppenanmeldung. Hier kann der Anmelder mehrere Startplätze buchen und, soweit vorhanden, auch noch den gleichen Startblock reservieren. Denn zur Entzerrung des Teilnehmerfeldes nutzen wir als Instrument die Vergabe von Startblöcken. Mittels farbiger Armbänder, die jeder Teilnehmer erhält, wird sich dies am Start auch gut organisieren lassen.

Tour kann an den Start gehen!!!

Heute kam die erlösende Mail von der Genehmigungsbehörde: Die Tour kann unter Einhaltung des vorgelegten Hygienekonzeptes durchgeführt werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 1.000 begrenzt.

Wir arbeiten mit Hochdruck an den Vorbereitungen. Näheres zum Hygienekonzept folgt in den nächsten Tagen. Das Anmeldeportal wird voraussichtlich am 30. Juni geöffnet, sofern die technischen Voraussetzungen bis dahin geschaffen werden können.

Vorläufige Ausschreibung online

Die Ausschreibung für 2021 ist in einer vorläufigen Version online. Wir gehen mit Optimismus in die weiteren Gespräche mit den Genehmigungsbehörden und werden bei positivem Ausgang Ende Juni die endgültige Ausschreibung veröffentlichen und das Anmeldeportal öffnen.

Teilnehmer des Radmarathon-Cup Deutschland können auf uns zählen!

Aktuell gilt immer noch nach der bayerischen Corona-Verordnung: „Veranstaltungen aller Art sind verboten“!

Die aktuelle Entwicklung des Infektionsgeschehens sowie die geplanten Öffnungsschritte lassen aber die Zuversicht wachsen, dass am 08. August eine Tour stattfinden kann. Die Pandemie ist aber noch nicht vorbei und somit muss man in Erwägung ziehen, dass das Sars-CoV-2 Virus in einer gewandelten Form zurück kommen kann, alle unsere Pläne durchkreuzt und eine Tour in Präsenzform erneut ausfallen müsste.  In diesem Fall würden wir den Teilnehmern des Radmarathon-Cup Deutschland dennoch eine Gelegenheit anbieten bei uns einen der erforderlichen Marathons gewertet zu bekommen. Wir haben dem Bund Deutscher Radfahrer unsere Zusage gegeben, dass wir in einem solchen Fall unsere Marathonstrecke als GPS-Route veröffentlichen und zusätzlich Hinweise für eine Selbstversorgung auf der Strecke geben. Die Teilnehmer könnten dann in einem Zeitfenster vom 31.07. bis zum 15.08. die Strecke selbständig abfahren und uns als Nachweis ihren GPS-Track zusenden. Wir würden dann die für die Wertung notwendige Bescheinigung ausstellen. Wir sind mit dem BDR im Gespräch und haben einen Vorschlag übermittelt, mit dem der Nachweis und die Übermittlung der Bescheinigung weitgehend unbürokratisch abgewickelt werden könnte.

Aber dies soll nur ein theoretisches Notverfahren darstellen. Denn wir gehen fest von einer realen Tour aus!

 

Auch 2021 sind wir Teil des Radmarathon-Cup Deutschland!

Wir haben gute Nachricht vom BDR erhalten: Auch für das Jahr 2021 wurde unsere „Pirker Grenzerfahrung“ für die exklusive Serie Radmarathon-Cup Deutschland auserwählt! Nun schon zum vierten Mal in Folge.

Nur zwanzig Radmarathons schaffen es in diese bundesweite Serie, die alljährlich neu zusammengestellt wird. Laut BDR wird dabei besonderer Wert auf eine reizvolle und verkehrsarme Streckenführung gelegt. Als weitere Kriterien werden die Organisation und der Service herangezogen. In allen diesen Punkten konnten wir die Auswahljury überzeugen. Zusammen mit dem SV Lupburg und dem RSV Wenigumstadt vertreten wir das Land Bayern.

Nun hoffen wir, dass wir am 08. August zahlreiche Marathonis aus Nah und Fern empfangen dürfen.